Informationen zur Kooperation im Bereich Wirtschaft

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg fungiert als Schnittstelle zwischen regionaler Wirtschaft und Frauen, denen die systematisch aufgebauten Kontakte in der Region zu Gute kommen.

Durch die Kooperationen mit den Wirtschaftsorganisationen IHK Ostwürttemberg, Handwerkskammer Ulm, Kreishandwerkerschaft Heidenheim und Ostalbkreis, Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), familyNET und UnternehmerInnennetzwerken, wie z.B. ifis Heidenheim unterstützt die Kontaktstelle Frau und Beruf die Entwicklung von Konzepten zur Sicherung des weiblichen Fachkräftepotenzials und zur familienbewussten und lebensphasenorientierten Unternehmenspolitik sowie des Diversity Managements.

Unternehmensdialog

Bei Fachgesprächen und Veranstaltungen mit Unternehmen bietet die Kontaktstelle kleinen und mittleren Firmen die Möglichkeit ihr Unternehmen und ihre Personalpolitik darzustellen, somit für das eigene Unternehmen zu werben und den interessierten Teilnehmerinnen Unternehmenseinblicke zu bieten.

Existenzgründung

Eine regelmäßige Kooperation mit der IHK Ostwürttemberg findet im Zusammenhang mit Existenzgründungsveranstaltungen statt, bei denen die Kontaktstelle ReferentInnen der IHK Ostwürttemberg einlädt. Bei unserer niederschwelligen Orientierungsberatung zur Existenzgründung empfehlen wir die IHK Ostwürttemberg, Handwerkskammer Ulm oder das Institut für freie Berufe.

Seit Gründung der Gründungsoffensive Start up durch die IHK Ostwürttemberg im Jahr 2015 sind wir aktives Mitglied und bringen die Sicht und die Themen der Frauen mit ein.

Im Frühsommer gibt es jedes Jahr das Kreativforum Schwäbisch Gmünd in Koopertion mit WIRO HFG zum Thema Gründung.

Ausbildung in Teilzeit

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg trifft sich impulsiert mit dem Netzwerk „Ausbildung in Teilzeit“ und den Partnern, wie z.B. der Handwerkskammer Ulm und den örtlichen Kreishandwerkerschaften. Damit unterstützen und fördern wir die Umsetzung und Verbreitung der Teilzeitausbildung in Ostwürttemberg.

Fachkräfteallianz

Die im Jahr 2011 vom Land Baden-Württemberg gegründete Fachkräfteallianz vereint alle Partner, darunter auch die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg, die an der Fachkräftesicherung im Land mitarbeiten. Unsere Ziele in der Fachkräfteallianz sind auch auf die Beschäftigungssituation der Frauen, auf die Qualifikationsmöglichkeiten von an- und ungelernten Personen aufmerksam zu machen.

Weiterführende Links: