Das Mentorinnen-Programm ist ein zusätzliches Angebot der Kontaktstellen und ergänzt die bisherigen Maßnahmen der Kontaktstellen und anderer Anbieter. Übergreifendes Ziel des Mentorings für Frauen mit Migrationserfahrung ist, die Integration der Frauen in den Arbeitsmarkt des Landes Baden-Württemberg zu verbessern. Dabei werden sowohl die beruflichen Interessen und Qualifikationen der Mentees* als auch die Interessen der Wirtschaft nach qualifizierten Arbeitskräften berücksichtigt.

Im Einzelnen zielt das Mentoring auf die

* Mentees sind Migrantinnen und geflüchtete Frauen, die über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen (mind. B1), eine berufliche Qualifizierung mitbringen und durch ihren Status Zugang zum Arbeitsmarkt haben.

 

Mitmachen für Mentorinnen

Als Mentorin sollten Sie mindestens 2 Jahre Erfahrungen im Berufsleben in Deutschland gesammelt haben. Im Idealfall verfügen Sie selbst über einen Migrationshintergrund. Dadurch können Sie Ihrer Mentee wertvolle Hilfestellungen, Ratschläge und Kontakte vermitteln. Sechs bis acht Monate lang unterstützen Sie als Mentorin die berufliche Entwicklung und Karriere Ihrer Mentee, geben ihr Einblicke in Ihre Erwerbstätigkeit, Tipps für die Arbeitssuche und machen sie mit Ihren Netzwerken bekannt. Sie unterstützen Ihre Mentee dabei, eigene Netzwerke für den Einstieg in den Arbeitsmarkt, die berufliche Entwicklung und für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufzubauen.

Welchen Nutzen haben Sie von der Teilnahme als Mentorin am Mentorinnen-Programm?

  • Durch Ihre Teilnahme sammeln Sie als Mentorin wertvolle Erfahrungen für Ihre eigene Karriere und erweitern Ihre Netzwerke.
  • Sie erhalten ein qualifiziertes Kompetenztraining mit Teilnahmezertifikat, das Sie für Ihren Lebenslauf nutzen können.

Wie können Sie als Mentorin mitmachen?

Kontaktieren Sie uns – hier geht es zu unseren Kontaktdaten 

 

Mitmachen für Mentees

Welche Unterstützung erhalten Sie als Mentee durch das Mentoring?
Das Programm richtet sich an Migrantinnen und geflüchtete Frauen, die über ausreichende Sprachkenntnisse (mindestens B1) verfügen, eine berufliche Qualifikation aufweisen und durch ihren Status Zugang zum Arbeitsmarkt haben.

Die Mentorin unterstützt Sie,

  • wenn Sie eigene Netzwerke für Ihren Einstieg aufbauen möchten.
  • wenn Sie sich beruflich weiterentwickeln wollen.
  • auf Ihrem Weg, Familie und Beruf besser zu vereinbaren.

Im Rahmen des Mentorings

  • lernen Sie Berufsfelder und Unternehmen oder öffentliche Arbeitgeber besser kennen
  • werden Sie ganz konkret zu Bewerbungsverfahren, zum Eintritt in den Arbeitsmarkt und zur beruflichen Entwicklung informiert
  • stärken Sie Ihre Fähigkeit, sich mit anderen zu vernetzen und zu organisieren

Wie können Sie als Mentee mitmachen?

Kontaktieren Sie uns – hier geht es zu unseren Kontaktdaten 

 

Mitmachen für Unternehmen / Organisationen

Hat Ihr Unternehmen/Netzwerk/Ihre Organisation Interesse, dieses Mentorinnen-Programm aktiv zu unterstützen?

Wir würden uns freuen, wenn Sie der Kontaktstelle Frau und Beruf in Ihrer Region:

Informieren Sie sich über das Mentorinnen-Programm und nehmen Sie Kontakt auf:

Kontaktieren Sie uns – hier geht es zu unseren Kontaktdaten